CRM Vertriebssoftware

Vertriebsorganisation in der Cloud

Wem gehört der Kunde? Das ist eine der wichtigsten Fragestellungen die im Rahmen der Planung und Organisation des Vertriebs- oder Service-Außendienstes geklärt werden muß. Es geht dabei darum, welche/r Mitarbeiter/in für welche Region oder welches Vertriebsgebiet zuständig ist. Folgende Einteilungen sind mit unserer CRM Vertriebssoftware möglich:

  • Nach Produkt und Leistungsangebot
  • nach Kunde oder Kundentyp
  • nach Gebiet oder Region (die sogenannten Vertriebsgebiete)
  • nach erstem Kontakt

Alle Prinzipien haben ihre Vorteile und Nachteile, die es für die eigene Organisation abzuwägen gilt. Was Sie dabei immer vermeiden sollten ist eine Situation, in der der Kunde es mit mehreren Mitarbeitern zu tun hat; das widerspricht dem beim Kundenkontakt so wichtigen Grundsatz: One Face to the Customer!

CRM Vertriebsgebiete einrichten

Professionelle CRM System wie iscrm unterstützen jede Art der Vertriebsorganisation. Dazu gehört auch, daß ein Mitarbeiter in seinem CRM nur die Kunden sieht, für die er zuständig ist.  Es macht z.B. keinen Sinn dem Mitarbeiter für das Gebiet NORD auch die Kunden für das Gebiet SÜD anzubieten.

Newsletter/vertriebsorganisation.png

Nachdem geklärt ist, wie Sie Ihre Vertriebs- oder Serviceorganisation ausgestalten wollen, muß die CRM Vertriebssoftware nach den definierten Regeln konfiguriert werden. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  • Erstellen Sie eine Liste der gültigen Vertriebsgebiete. Benennen Sie die Vertriebsgebiete; aber nicht mit den Namen der aktuellen Mitarbeiter sondern wählen Sie dafür eindeutige, abstrakte Begriffe. Damit verhindern Sie arbeitsintensive Umorganisationen wenn der aktuelle Mitarbeiter das Unternehmen verlässt oder eine andere Aufgabe übernimmt. Auch Urlaubsvertretungen können so leicht gehandelt werden.
  • Legen Sie fest, mit welchem Datenfeld Sie eine gültige Zuordnung von einem Kundenkontakt zu einem Vertriebsgebiet abbilden wollen. Sie können dazu ein bestehendes (z.B. Vertriebsgebiet, PLZ, Branche, etc.) oder ein selbst definiertes Datenfeld verwenden, das nur für diesen Zuordnungszweck angelegt wurde.
  • Definieren Sie Filter, die die Sicht auf Ihre Kundenkontakte einschränken, wenn sich ein/e Vertrieb- oder Service-Mitarbeiter/in in Ihrem CRM System anmeldet. In iscrm finden Sie Möglichkeit einer solchen Filterdefinition unter System -> Zugriffsgruppen. Sie können hier mehrere Filter definieren; z.B. einen für die Vertriebs- und einen für die Serviceorganisation. Auch Vertriebshierarchien können hier abgebildet werden. Geben Sie den Filtern sprechende Namen – Sie werden sie gleich wieder brauchen.
  • Sind Vertriebsgebiete und Filter (sgn. Zugriffsgruppen) definiert bleibt nur noch der Schritt jedem Mitarbeiter die für Ihn geltenden Zugriffsgruppen zuzuordnen. Gehen Sie dazu in das Modul System -> Benutzerverwaltung. Hier finden Sie für jeden Mitarbeiter die Liste aller möglichen Zugriffsgruppen. Hacken Sie die Zugriffsgruppe(n) an, die für den Mitarbeiter zutreffen.  Das hat zur Folge, daß der Mitarbeiter, wenn er sich wieder in Ihrem CRM System anmeldet nur noch die Kundenkontakte sieht, für die er zuständig und zugelassen ist.
    Sie können auch kurzfristig die Zugriffsgruppen-Einstellung ändern und so Umschichtungen (z.B. bei Urlaubsvertretung, Krankheit oder Mitarbeiterwechsel)  vornehmen.

Über uns

Wir entwickeln seit Jahren webbasierte CRM und ERP Software für Unternehmen jeder Größe und Branche. Unser Ziel ist die professionelle und anwenderfreundliche Unternehmenssoftware, die Ihnen den Arbeitsalltag erleichtert.

Newsletter anfordern

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten einverstanden!

Kontakt

Tel: 089 / 12 11 35 59
service@infosense.de


Hinweis: Eine Vereinbarung zur Auftragsdatenvereinbarung können Sie sich in iscrm (siehe Footerbereich) herunterladen
 

Google+ Button Twitter Button Facebook Button