Schwarzes Loch

55 Millionen Lichtjahre entfernt in der Galaxie M87 wurde diese Woche ein Foto von einem Schwarzen Loch gemacht. Mit acht weltweit verteilten Teleskopen und immensem Aufwand konnte damit Albert Einsteins Theorie sichtbar gemacht werden. Phantastisch!

In der Datenverarbeitung gibt es auch Schwarze Löcher – darin verschwinden Daten die vorher mühsam eingegeben wurden. Nie wieder werden sie sichtbar, trotz größtem Aufwand die man in manche Softwaresysteme investiert.

Nicht so in der Cloud Geschäftsapplikation für CRM und ERP iscrm.  Diese ist einerseits so günstig, dass sich wirklich jede/r die Nutzung leisten kann und andererseits steht ein leicht erlernbares Reporting- und Auswertungssystem zur Verfügung. Hier einige Tipps wie Sie schnell eigene aussagekräftige Auswertungen generieren können.

 

Schwarzes Loch

Schwarzes Loch

 

Wenn Sie eine Auswertung planen ist der wichtigste Punkt die Auswahl der Haupt- oder Führungstabelle. Damit ist die Datentabelle gemeint, die zu untersuchen ist und zu der weitere Daten dazugeholt werden können. Wenn Sie z.B. eine Auswertung planen in der Umsätze nach Produkten aufgezeigt werden sollen, dann ist es sinnvoll über die Rechnungspositionen einzusteigen; denn hier stehen alle Produktinfos zur Verfügung oder können leicht dazu geholt werden.

Möchten Sie jedoch Umsätze nach Zeitraum und Verkaufsgebieten auswerten so ist der Einstieg über die Rechnungen zu empfehlen; denn hier haben Sie direkten Zugriff auf die Umsatzdaten, auf das Rechnungsdatum und auf den zugeordneten Kunden, bzw auf das Vertriebsgebiet.

Ist geklärt welche Informationen Ihre Auswertung ausgeben soll, müssen Sie sich im nächsten Schritt einen groben Überblick über die Rohdaten verschaffen: welche Datenfelder sind gefüllt, in welchen Wertebereichen schwanken die Daten oder gibt es fehlerhafte Detaildaten, die vorher evtl. korrigiert oder in der Auswertung ausgeblendet werden müssen.

Um Ihre Rohdaten einzusehen klicken Sie im Reporting-Modul auf das Kommando Datenstruktur. Damit öffnen Sie ein neues Fenster, in dem alle Datentabellen Ihres iscrm-System strukturmäßig dargestellt werden.  Sie sehen hier wie die Datentabellen miteinander verbunden sind, über welche ID-Felder die Verbindung dargestellt wird und ob es sich dabei um eine Kind- oder Vater-Beziehung handelt.

Wenn Sie in der Strukturanzeige auf den Namen einer Datentabelle klicken, so wird diese Tabelle in das Zentrum gestellt und alle über- und untergeordneten Beziehungen dazu eingezeichnet.

Mit einem Klick auf das kleine List-Symbol vor dem Dateinamen öffnet sich ein neues Browserfenster und gibt die Rohdaten in Tabellenform aus. Diese Funktionen stehen Ihnen hier zur Verfügung:

  • Mit einem Klick auf den Spaltentitel kann nach Dateninhalten gesucht werden.
  • Mit einem Klick auf  >  in einer Spalte wird die korrespondierende ID in der verbundenen Tabelle gesucht.
  • Mit einem Klick auf  *  in einer Spalte kann ein Massen-Update auf den Spalten-Wert ausgeführt werden.

Lassen Sie Ihre Schwarzen Löcher verschwinden. Kümmern Sie sich um Ihr Geschäft – wir kümmern uns um Ihre Datenverarbeitung.