Mehrwertsteuersenkung 2020

Bis zum Jahresende soll die Mehrwertsteuer vorübergehend sinken, um den Konsum trotz Corona-Krise anzukurbeln. Vom 1. Juli an bis Jahresende sollen Kunden nur 16 statt 19 Prozent an Mehrwertsteuer zahlen. Der reduzierte Steuersatz soll von sieben auf fünf Prozent sinken. Dadurch verspricht sich die Bundesregierung Kaufanreize und damit ein größeres Plus in den durch die Corona-Krise stark geschwächten Unternehmenskassen.  Mit dem 1.1.2021 sollen die alten Mwst-Sätze wieder Ihre Gültigkeit erhalten.

So weit so gut, wenn da nicht der Anpassungsaufwand wäre. Eigentlich müssten Sie jetzt am 1.7.2020 alle deutschen Mehrwertsteuersätze – die normalerweise bei den Produkten hinterlegt sind – entsprechend anpassen. Ausserdem müssten Sie immer dann, wenn Sie aus einem Auftrag eine Rechnung erstellen, nacharbeiten wenn der Auftrag aus der Zeit vor der Mehrwertsteuersenkung stammt, da ja die Mehrwertsteuer-Sätze unterschiedlich sind. Insgesamt ziemlich viel Aufwand; vor allem deswegen weil ein halbes Jahr später wieder alles rückgängig werden muss.

Um diesen Aufwand zu verhindern, bzw. zu minimieren bietet die Cloud Geschäftsapplikation für CRM und ERP iscrm  eine Sonderfunktion an, die den Mwst-Satz korrekt bereitstellt.

Was iscrm bei der Mehrwertsteuersenkung für Sie tun kann

iscrm stellt eine Mehrwertsteuersenkung-Funktion bereit, die unter den nachfolgend genannten Bedingungen

  • Im Zeitraum 01.07.2020 bis 31.12.2020,
  • bei der Anlage einer neuen Angebots-, Auftrags- oder Rechnungsposition,
  • bei der Übertragung eines Angebots in einen Auftrag,
  • bei der Übertragung eines Auftrags in eine Rechnung

im Hintergrund automatisch aktiv wird und den angeforderten Mwst-Satz von 19% auf 16%, bzw. den reduzierten MWST-Satz von 7% auf 5% umstellt.

Somit brauchen Sie Ihre Produkt- und Einstellungsdaten nicht anzupassen. Sie arbeiten ganz normal weiter und ab dem 01.01.2021 deaktiviert sich die Funktion wieder selber.

Was Sie selber tun müssen

Wenn Sie mit der oben beschriebenen Mehrwertsteuersenkung-Funktion einverstanden sind, müssen Sie unter
System > Mandant > TabReiter Einstellung > Box Allgemein
die Checkbox Mwst-Sätze im Rahmen der Mehrwertsteuersenkung automatisch anpassen? aktivieren

Alle Druckvorlagen sind zu prüfen, ob irgendwo der Mwst-Satz als fester Text eingetragen ist. Diesen Text müssen Sie leider selber anpassen, da er nicht automatisiert umgesetzt werden kann.

Wenn Sie im nächsten halben Jahr neue Produkte anlegen, dann sollten Sie wie üblich die originären Mwst-Sätze (in Deutschland 16% oder 7%) eintragen.