E-Mail Virenschutz

293 Milliarden E-Mails werden weltweit pro Tag verschickt – und ein Gutteil davon ist Spam. Teils in Form von unerwünschter Werbung – diese sind erst mal nur lästig und richten keinen Schaden an. Doch ein zunehmend größerer Teil trägt eine Menge krimineller Energie in sich; sei es um Kontrolle über Ihren PC zu erlangen oder um Passwörter auszuspionieren. Doch wie kann man sich dagegen schützen?

Dazu muss man wissen wie E-Mails mit Viren infiziert werden.

Viele E-Mails werden heute im HTML-Format verschickt. Im Gegensatz zu reinen Text-E-Mails sind diese oftmals farbig, mit verschiedenen Schriften und Grafiken gestaltet. Im so genannten Quellcode einer HTML-formatierten E-Mail lauert die Gefahr: Denn dort kann schädlicher Code in den Bildern und Grafiken versteckt sein, der bereits beim Öffnen der HTML-E-Mail auf dem Computer des Empfängers ausgeführt wird, ohne dass dafür ein Anhang angeklickt werden muss.

Auch Spammer greifen gerne auf HTML-E-Mails zurück, um die Gültigkeit einer E-Mail-Adresse zu verifizieren. Dies erfolgt über sogenannte „Webbugs“, kleine meist unsichtbare Bilder, welche beim Öffnen der E-Mail von einem Server der Spammer geladen werden und diesen damit den Empfang der E-Mail signalisieren. Diese Methode wird übrigens auch von Geschäftspartner eingesetzt um zu erfahren ob der Empfänger eine E-Mail geöffnet hat –  m.E. eine der größten Unverschämtheiten, die einen Abbruch der Geschäftsbeziehung rechtfertigt.

Auf alle Fälle sollten Nutzer in ihrem E-Mail-Programm die Anzeige von Bildern in E-Mails prinzipiell deaktivieren. Die E-Mails werden dann zwar nicht so schön angezeigt und können schlecht lesbar sein und unvollständig erscheinen. Doch bei vertrauenswürdigen Absendern kann der Empfänger die vollständige Ansicht der E-Mail per Klick aktivieren und die Inhalte im Original betrachten.

Die Business App iscrm bietet diese Sicherheits-Einstellung im E-Mail-Modul unter dem Kommando Mehr > Bilder und Links blockieren. Damit legen Sie fest, dass alle Verweise auf fremde Server deaktiviert werden. In diesem Zustand können Sie die E-Mail bedenkenlos lesen und prüfen. Nur wenn Sie den Absender kennen und dieser auch vertrauenswürdig ist, können Sie über das Kommando  Mehr > Aktuelles E-Mail mit Bilder anzeigen die Bilder nachladen und das Mail im Original betrachten. iscrm merkt sich diese Einstellung bei diesem Mail, so dass Sie nicht immer wieder die Bilder nachladen müssen.

Kümmern Sie sich um Ihr Geschäft – wir kümmern uns um Ihre Datenverarbeitung.