Lieferschein erstellen

Ein Lieferschein (auch Warenbegleitschein) ist ein Dokument, das über gelieferte Waren Auskunft gibt. Es begleitet generell die Ware. Normalerweise stimmen die dokumentierten Waren sowohl mit dem tatsächlichen Wareneingang als auch mit den auf der Rechnung abgerechneten Zugängen überein. Besonders im grenzüberschreitenden Warenverkehr benötigen Sie zwingend korrekte Lieferschein als valide Zolldokumente.

Die Cloud Geschäftsapplikation iscrm für CRM und ERP generiert Lieferscheine wenn diese für Ihr Business notwendig sind. Um das Dokument korrekt zu erstellen sind einige Einstellungen notwendig.

 

Lieferschein-erstellen

Lieferschein einstellen

 

Wie für jedes andere Dokument ist auch für den Lieferschein eine Druckvorlage bereitzustellen. Diese dürfte sich im Normalfall direkt aus dem Auftrag ableiten lassen. Doch sind einige Besonderheiten oder Abweichungen zu beachten und in iscrm entsprechend zu konfigurieren..

Die Auftragsadresse kann von der Lieferadresse abweichen

In dem Fall sollten Sie unter System > Mandant > Einstellungen > Auftrag die Option Ist im Auftrag eine gesonderte Lieferadresse erforderlich? anhacken. Das hat Folgendes zur Folge:

  • Im Auftrag wird – unterhalb vom Auftragskopf – ein zusätzliches Datenfeld ‚Lieferadresse‘ angezeigt. Hier können Sie eine abweichende Lieferadresse eintragen
  • In der Druckvorlage erhalten Sie die Druckfunktion LieferAdresse(). Damit können Sie selber bestimmen wo/wie die Lieferadresse ausgegeben werden soll falls eine solche Im Auftrag vorhanden ist.
  • Im Lieferschein wird der Inhalt des Datenfeldes ‚Lieferadresse‘ im Adressfeld ausgegeben. Ist die Lieferadresse nicht gefüllt wird die normale Kontaktadresse ausgedruckt.

Wenn Ihr Kunde nun eine abweichende Lieferadresse angibt können Sie diese im Auftrag im Eingabefeld für die Lieferadresse hinterlegen. Hier spielt auch das Thema Zusatzadressen mit rein. Wenn der Kunde regelmäßig bei Ihnen bestellt sollten Sie die Lieferadresse bereits beim Kontakt hinterlegen; dann können Sie die Lieferadresse mit einem Mausklick in den Auftrag übernehmen.

Abweichende Auftrags- und Lieferscheinpositionen

Es kommt häufig vor, dass der Kunde Leistungen bestellt, die nicht auf dem Lieferschein ausgegeben werden dürfen.  Beispiele dafür sind immaterielle Leistungen (Miete, Beratungen, etc) die nicht im üblichen Sinne geliefert werden können. Damit Sie nicht bei jedem Auftrag entscheiden müssen, ob diese oder jene Position auch auf dem Lieferschein auszugeben ist, sollten Sie diese Eigenschaft im Produkt-/Leistungsverzeichnis hinterlegen.

Deswegen finden Sie unter Produkte > Merkmale die Option  Das Produkt ist lagerfähig?.  Ein Produkt das ausgeliefert werden kann ist normalerweise auch lagerfähig; unabhängig davon ob Sie wirklich in iscrm ein Lager führen. Wenn Sie nun einen Lieferschein erstellen werden nur solche Positionen ausgegeben bei denen  das Produkt entsprechend markiert ist.

Über uns

Wir entwickeln seit Jahren webbasierte CRM und ERP Software für Unternehmen jeder Größe und Branche. Unser Ziel ist die professionelle und anwenderfreundliche Unternehmenssoftware, die Ihnen den Arbeitsalltag erleichtert.

Newsletter anfordern

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten einverstanden!

Kontakt

Tel: 089 / 12 11 35 59
service@infosense.de


Hinweis: Eine Vereinbarung zur Auftragsdatenvereinbarung können Sie sich in iscrm (siehe Footerbereich) herunterladen
 

Google+ Button Twitter Button Facebook Button