Lagerverwaltung – einfach und effektiv

Wer Waren herstellt oder damit handelt braucht meist auch ein Lager und dies erfordert eine genaue Dokumentation aller Lagerbewegungen. Deswegen stellt unsere Online Geschäftsapplikation für CRM und ERP ein Lagermodul zur Verfügung, mit dem Sie jeden Zugang auf das Lager und jeden Abgang  nachverfolgen können.  Außerdem gibt das Modul für jeden Artikel jederzeit Auskunft über

  • den aktuellen mengenmäßigen Bestand,
  • das gebunden Kapital wahlweise nach EK- oder nach VK-Preis,
  • die Umschlagshäufigkeit,
  • die Reichweite, also wie lange der momentane Bestand voraussichtlich noch reicht und
  • die ausstehende Bestellmenge.

Mit diesen Kennzahlen können Sie jederzeit ablesen wann das Lager mit welchen Produkten in welcher Menge wieder aufgefüllt werden muss. Wenn Sie wollen, können Sie daraus auch ein automatisiertes Bestellsystem einrichten. Und zwar so, dass Sie einerseits Mengenrabattes des Lieferanten und gebundenes Kapital optimal austarieren.

 

Lager - einfach und effektiv

Lagerverwaltung

 

Normalerweise ist die Führung eines Lagers relativ aufwendig da alle Zu- und Abgänge einzeln verbucht werden müssen; das merken Sie spätestens dann, wenn eine Inventur notwendig wird. Doch in unserer Geschäftsapplikation iscrm ist das Lager einerseits in die Auftragsverwaltung und andererseits in das Bestellwesen eingebunden, so dass viele Lagerbuchungen automatisch vom System vorgenommen werden können:

  • Lagerzugänge werden über das Bestellmodul eingebucht, wenn der Wareneingang festgestellt und kontrolliert wurde.
  • Lagerabgänge werden von der Auftragsverwaltung verbucht sobald eine Lieferung an den Kunden versandt wird.
    Hinweis: In manchen Fällen kann ein Lagerausgang auch über das Rechnungsmodul erfolgen.

Lieferschiene und Pickup-Listen – essentielle Dokumente in der Lagerverwaltung – stellt iscrm über das Auftragsmodul zur Verfügung.

Lagerprozesse können sehr komplex und sehr individuell werden. In diesen Fällen kann es sein dass das Standardmodul an Ihre individuellen Anforderungen angepasst werden muss – bitte sprechen Sie uns an wenn Sie hier Bedarf haben.

Chargen- und Seriennummer

Mit einer Chargennummer kann festgestellt werden aus welchem Produktionsvorgang ein Produkt stammt; eine Seriennummer identifiziert genau ein Produkt. Damit kann im Falle einer Reklamation die Ursache des Mangels eingegrenzt und – sofern notwendig – eine Rückrufaktion veranlasst werden.

Somit ist es wichtig, dass Sie immer nachweisen können welcher Kunde welche Charge, bzw Serie bekommen hat.  Manche Ihrer Kunden verlangen das von sich aus; in einigen Branchen ist der Nachweis von Chargen-, bzw. Seriennummer gesetzlich gefordert. Werden diese Identifikationsnummern bereits im Lager mitprotokolliert kann das sehr aufwendig werden.  Für die meisten Fälle reicht es aber aus, wenn Sie nachweisen an wen eine Lieferung gegangen ist.

Für diesen – einfachen – Fall kan iscrm so eingestellt werden, dass Sie im Auftrag bei der Produktauswahl aufgefordert werden, die Identifikationsnummer einzugeben. Sie ersparen sich damit eine aufwendige Administration der Identifikationsnummern über die Lagerverwaltung.

Selbstverständlich können Chargen- und Seriennummern, und wenn Sie wollen auch Lizenznummern,  auch im iscrm-Lager geführt werden; doch geht das sicher über eine Basisfunktionalität hinaus – bitte stimmen Sie sich mit uns dazu ab.

Über uns

Wir entwickeln seit Jahren webbasierte CRM und ERP Software für Unternehmen jeder Größe und Branche. Unser Ziel ist die professionelle und anwenderfreundliche Unternehmenssoftware, die Ihnen den Arbeitsalltag erleichtert.

Newsletter anfordern

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten einverstanden!

Kontakt

Tel: 089 / 12 11 35 59
service@infosense.de


Hinweis: Eine Vereinbarung zur Auftragsdatenvereinbarung können Sie sich in iscrm (siehe Footerbereich) herunterladen
 

Google+ Button Twitter Button Facebook Button