CRM Zielgruppen bilden und verwenden

Professionelle Vertriebsarbeit hat viel mit genau passenden CRM Zielgruppen zu tun. Für jede Marketingmaßnahme müssen die idealen Kontakte bestimmt werden; nicht nur um die Kosten im Rahmen zu halten sondern auch um den Erfolg der geplanten Aktion sicherzustellen, denn wenn Sie z.B. einem Vegetarier ein Kobe-Steak anbieten so kann die aufwendig geplante Maßnahme leicht in nervigen Blog-Beiträgen enden.

Eine CRM Zielgruppe wird aus den verfügbaren Merkmalen – häufig auch als Profile oder Tags bezeichnet –  des Kundenstamms ermittelt. Viele dieser Merkmale müssen im Laufe der Zeit mühsam erhoben werden und sind daher wie ein exklusiver Datenschatz zu schützen. Interessante Merkmale sind z.B.

  • Demografische Daten wie Alter, Geschlecht, Familienstand, Einkommen, Nationalität, etc
  • Einstellungs-Daten wie Bewusstsein für Umwelt, Qualität, Gesundheit, soziale Gerechtigkeit, etc.
  • Persönliche Interessen wie Sport, Hobby, politisches Engagement, etc.
  • Einschätzung der persönlichen Preissensibilität; Verhalten zur Firma, etc.

Selbstverständlich stellt die Cloud Geschäftsanwendung iscrm viele Möglichkeiten zur Verfügung wie dieser Datenschatz sicher abgelegt und in Selektionen verwendet werden kann. Meist werden Sie dafür die vordefiniertem Merkmalsfelder in iscrm verwenden. Doch Sie können auch selbst Datenfelder definieren um die für Ihre Branche und Ihre individuellen Prozesse erforderlichen Informationen abzubilden. So sind Sie sicher für alle zukünftigem Marketingmaßnahmen gerüstet.

Ein anderes – genau so wichtiges – Verfahren zur Zielgruppen-Bildung ist das sgn. manuelle Tagging. Damit werden Kontaktlisten so bereit gestellt, dass Sie mit einem Mausklick schnell ein Merkmal auf viele Kontakteinträge zuordnen können.

crm zielgruppen

CRM Zielgruppen manuell schnell zusammenstellen

Häufig müssen Sie CRM Zielgruppen bilden bei denen Sie nicht auf existierende Informationen zugreifen können oder wollen. Dann werden Sie jeden einzelnen Kontakt selber prüfen und überlegen ob er in die geplante Zielgruppe passt. Das kann mühsam und aufwendig sein.

Damit es ein wenig leichter wird, stellt iscrm ein Schnellverfahren für die Profil-Zuordnung bereit. Dabei geht es darum, dass nicht jeder Kontakt einzeln aufgerufen, ein Profil eingepflegt und explizit gespeichert werden muss; sondern ein Kontakt wird mit einem Mausklick in die geplanten CRM Zielgruppen einsortiert.

Die Möglichkeit für die schnelle Profil-Zuordnung finden Sie im Kontaktmodul unter dem Kommando Mehr…. Hier stehen folgende Kommandos zur Verfügung:

  • Personen-Profil-Zuordnung starten…
    Wenn Sie auf dieses Kommando klicken werden Sie zuerst aufgefordert ein Personen-Profil – z.B. Einladung-Firmenfeier – auszuwählen.  Danach wird die Kontaktliste aktualisiert und Sie sehen bei jedem Kontakt ein rundes, rotes Symbol mit einem Plus-Zeichen. Wenn Sie darauf klicken wird das Profil beim Kontakt eingetragen und das rote Symbol verfärbt sich auf Grau; d.h. das gewählte Profil ist dem Kontakt zugeordnet.
  • Selektion mit gewähltem Profil
    Dieses Kommando wird zugeschaltet wenn Sie die Profil-Zuordnung gestartet haben. Sie können damit schnell zu Kontrollzwecken alle Kontakte selektieren, die das Profil Einladung-Firmenfeier bereits besitzen.
  • Selektion ohne gewähltem Profil
    Dieses Kommando wird zugeschaltet wenn Sie die Profil-Zuordnung gestartet haben. Sie können damit schnell alle Kontakte selektieren, die das Profil Einladung-Firmenfeier noch nicht besitzen.
  • Personen-Profil-Zuordnung beenden
    Damit beenden Sie die manuelle Profil-Zuordnung. Die Kontaktliste wird in den Ausgangszustand versetzt.
  • Personen-Profil einstellen…
    Dieses Kommando brauchen Sie, wenn das gewünschte Profil noch nicht in der Profilliste enthalten ist.  Sie können hier neue Profile eintragen und zu Gruppen zusammenfassen.
    Das Kommando dient auch dazu, um Profileinträge in den Kontaktdaten zu überarbeiten. Wenn Sie hier einen Profileintrag löschen, wird er auch in den Kontaktdaten gelöscht. Wenn Sie die Schreibweise eines Profileintrags korrigieren, wird das Profil auch in den Kontaktdaten angepasst.
    Hinweis: Diese Funktion steht nur für Systemadministratoren zur Verfügung.

Folgemaßnahmen nach der Bildung von CRM Zielgruppen

Nachdem Sie wie oben beschrieben Ihre Kontakte mit dem gewünschten Merkmal versorgt haben können Sie mit den nachfolgen Aufgaben in Ihrer Marketingkampagne fortfahren. Um bei dem Beispiel mit dem Profil Einladung-Firmenfeier zu bleiben können Sie jetzt

  • Eine Adressdatei im Excel-Format erstellen um Einladungskarten beim Drucker in Auftrag zu geben.
  • Sie können über die Funktion Serienbriefe personalisierte Einladungsbriefe für alle Teilnehmer der Zielgruppe erstellen.
  • Sie können einen Newsletter kreieren in dem Sie eine Abfrage-Formular bereit stellen, damit der Empfänger anklicken kann, ob er/sie an der Firmenfeier teilnehmen möchte.
  • Sie können Sie sich mit wenigen Mausklicks einen Report erstellen mit allen Teilnehmern aus der CRM Zielgruppe, die Ihre Teilnahme bestätigt, abgesagt oder sich noch nicht gemeldet haben.
  • Sie können über eine vordefinierte API die Adressdaten an Dritte zur weiteren Bearbeitung übergeben (zB. Call Center).